Aquarellstifte

Tipps zum Malen mit Aquarellstiften:

  1. Benutzen Sie zum Aquarellieren unbedingt Aquarellpapier, da dieses mit seiner Stärke und Saugfähigkeit für Nasstechniken konzipiert ist.
  2. Von trocken zu nass: Dabei tragen Sie die Farbe trocken auf einen ebenfalls trockenen Malgrund auf. Feuchten Sie einen Pinsel ausreichend an und erschaffen Sie nach Wunsch weiche Farbverläufe und gleichmäßige Farbflächen.
  3. Nasse Spitze: Sie können auch die Spitze der Aquarellstifte vor dem Farbauftrag in Wasser tunken. So entsteht bereits beim direkten Auftrag ein weicher Farbverlauf.
  4. Trocken auf nass: Ähnlich wie beim eigentlichen Aquarell können Sie auch bei den Farbstiften den Malbereich bereits vor dem Farbauftrag befeuchten. Verwenden Sie dazu einfach einen Pinsel.
  5. Aquarellbuntstifte sind eine wunderbare Ergänzung zur Aquarellmalerei. Sie können mit den Stiften wesentlich feinere Linien malen als mit einem dünnen Pinsel und außerdem Flächen Struktur und Tiefe verpassen. Ist die Schärfe der Farbstifte zu stark, erlaubt Ihnen die Wasserlöslichkeit, die Striche aufzuweichen.



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten